Andreas Just – Blockchain und Kryprowährung


In dieser Sendung

avatar Ulf Schönefeld
avatar Frank Neumann-Staude Amazon Wishlist Icon
avatar Rolf Andreas Just

Heute haben wir Andreas Just zu Gast- Andreas ist Oracle Anwendungsentwickler und Administrator. In seiner Freizeit besucht er häufig BarCamps im Raum Hannover, er hält Vorträge über die R Programmiersprache und beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Bitcoin und Co. Er wird uns heute über seine Erfahrungen mit der Blockchain Technologie und den Kryptowährungen geben. Darüber hinaus zeigt er uns wo wir heute mit dieser Technologie stehen und was in Zukunft damit alles möglich sein wird.

Oracle Datenbank

Barcamps

R Programmiersprache

Blockchain

Expertensysteme

Datenanalyse

Datenvisualisierung

Python

Machine Learnng

Arduino

Arduino Hannover

Bitcoin

BarCamp Hannover

Dezentrales Netzwerk

Ewige Logdatei

Vertrauen

Zahlungsmittel

Double-spending

Zentralbank

Paypal

kubanische Zigarren (Paypal)

Kryprowährung

Petro

WalMart und die Schwangerschaft

OAuth

Krankenversicherung

Kassenärztliche Vereinigung

Gläserner Mensch

Identitätsmanagement

Ethereum

Smart Contracts

Bitcoin auf GitHub

Store of Value

Wanderarbeiter

Western Union

Bosch, Fujitsu, VW

IOTA

Industrie 4.0

e-Mobilität

Energiemarkt

BTX

Blockchain Meetups auf Meetup.com

Andreas Antonopoulos

Andreas Antonopoulos bei YouTube

Andreas Antonopoulos – Mastering Bitcoin: Programming the Open Blockchain

Dr. Julian Hosp – Kryptowährungen

Proof of Work

Proof of Stake

Brave Browser

Steemit

Steemit Plugin für WordPress

Investfeed

WordCamp Retreat Soltau 2018

 

Link-Empfehlungen von Andreas:

Allgemeiner Einstieg: https://de.wikipedia.org/wiki/Blockchain und https://de.wikipedia.org/wiki/Bitcoin
Eine subjektive Einschätzung: https://www.nzz.ch/meinung/kommentare/new-kids-on-the-blockchain-ld.1319020

Einen Überblick über den Markt der Kryptowährungen gibt es unter https://coinmarketcap.com/ . Dort sind aktuell knapp 1600 Coins und Tokens gelistet. Das meiste ist Müll. Zusätzlich gibt es tausende tote Coins. Selbst die händisch unter http://deadcoins.com/ gepflegte Liste umfasst ca. 650 Einträge.

Leitwährung ist Bitcoin. Den Kurs auf verschiedenen Exchanges kann man sich unter https://bitcoincharts.com anschauen. Der größte europäische Exchange ist Kraken. Ein Kursverlauf der letzten 2 Jahre sieht dann wie folgt aus: https://bitcoincharts.com/charts/krakenEUR#rg730zigDailyztgSza1gWMAzm1g200zm2g25 (jede Kerze ein Tag; die durchgezogene Linie ist der gewichtete 200 Tage Durchschnitt). Auf Dauer schaut man sich besser eine logarithmische Darstellung an: https://bitcoincharts.com/charts/krakenEUR#rg730zigDailyztgSza1gWMAzm1g200zm2g25zl . Dann sind prozentuale Gewinne/Verluste an verschiedenen Stellen der Kurve besser vergleichbar, weil gleich lang.

Unter https://bitcoinblog.de/ findet sich ein deutschsprachiger Blog, der recht kompetent verschiedene Sichten beleuchtet. Spätestens in den Kommentaren zu den Artikeln merkt man aber, wie weit die Meinungen auseinander gehen.

Wenn man Bitcoin kaufen möchte, braucht man einen Exchange, der einem Euro abnimmt und dafür Bitcoin gibt. Dafür muss man sich aber anmelden und mit Ausweis legitimieren. Ich beschreibe mal 2 Alternativen:

1) Coinbase. https://www.coinbase.com/join/593b8e3fb33c48958cb738b8 . Weltweit die Nummer 1. Unkompliziert. Zurzeit 4 verschiedene Kryptowährungen. Der Link ist ein Afiliat-Link über den wir beide 8,- € geschenkt bekommen. Du auf jeden Fall. Ich nur, wenn Du für mehr als 83,- € Umsatz machst.

2) Bitcoin.de https://www.bitcoin.de/de/r/t5ye5h . Um hier vernünftige Preise zu bekommen, legt man am Besten zunächst ein kostenloses Girokonto bei der Fidorbank an. Fidor ist eine normale deutsche regulierte Bank, nur ohne Filialen rein im Internet. Man kann dann auf Bitcoin.de 4 verschiedene Kryptowährungen aus seinem Fidor-Guthaben kaufen.

Erworbene Kryptowährungen lässt man bei größeren Beträgen besser nicht auf dem Exchange liegen, sondern überträgt sie auf eine eigene Wallet, bei der man der einzige ist, der den zugehörigen privaten Schlüssel kennt. Beispiele:

1) Wallet für Bitcoin: Electrum https://electrum.org/ . Eine Liste weiterer Wallets gibt es unter https://bitcoin.org/de/waehlen-sie-ihre-wallet

2) Wallet für Ethereum (und alle ERC20 Tokens): MyEtherWallet https://myetherwallet.com/

Litcoin, BitcoinCash, usw … haben jeweils eigene Wallets. Zu viele unterschiedliche Coins werden also schnell unübersichtlich. Sehr viele Coins nutzen aber die Blockchain von Ethereum und damit auch dieselbe Wallet.

Für größere Beträge ist eine Hardwarewallet empfehlenswert. Die private keys liegen dann nicht auf dem eigenen Rechner. Beispiel: https://www.ledgerwallet.com/products/ledger-nano-s

Bester Youtubekanal (Andreas Antonopoulos; englisch): https://www.youtube.com/channel/UCJWCJCWOxBYSi5DhCieLOLQ
Sein Buch: amazon.de/dp/3960090714
Bester deutschsprachiger Youtubekanal (Dr. Julian Hosp): https://www.youtube.com/channel/UCseNUrq7mUUWqTspr4QJ9eg
Sein Buch: amazon.de/dp/9881485096

Ein empfehlenswerter deutschsprachiger Podcast zu Bitcoin/Blockchain: Honigdachs unter https://coinspondent.de/honigdachs-der-bitcoin-podcast-aus-leipzig/

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*